baobab – echoes – sehr recommended.

The Dorf / Phill Niblock – Baobab / Echoes

The Dorf sind ein Experimental Jazz / Contemporary Ensemble aus Deutschland.
Für Ihr Doppelalbum Baobab / Echoes haben sie ein Stück von Phil Niblock “Baobab“ interpretiert, Auf der zweiten CD folgt Ihr eigenes, dreiteiliges Stück “Echoes“.

Baobab ist ein typisches Phil Niblock Stück, das über die gesamte Spielzeit mit seinen Klängen aus Streichern, Bläsern, Elektronik und, und un d vor sich hin mäandert. Die Klänge werden immer dichter, schwanken nur marginal und ergeben so einen beeindruckenden und beruhigenden Drone, der den Hörer mit sich zieht.

Echoes beginnt mit einem mehr aus Streichern, welche über die gesammte Spielzeit von knapp 17 Minuten dieselben Klänge produzieren. Diese schwellen über die Spielzeit langsam an und werden von einigen wenigen anderen Instrumenten kaum merklich begleitet. Das klingt langweilig, ist es aber nicht. Denn dieser sonore Sound, der sich aufbaut greift mehr und mehr um sich und nimmt den Hörer immer tiefer in sich auf. Ein unglaublich dichter Sound entsteht und klingt einfach nur überwältigend.

Die beiden weiteren Parts gehen dann tiefer in den Contemporary Sound. Weiter baut das Ensemble flächige Grundsounds auf, doch werden diese nun immer häufiger von kleinen oder größeren Kaskaden durchbrochen.

Ein spannendes Werk mit exzellenten Instrumentalisten und einem feinem Gespür für Drones.

Wolfgang Kabsch („Musik an sich“)

Bewertung: sehr empfehlenswert

/// Wohnzimmerkonzerte, in echt und ohne Streaming ///

Die Clubs sind immer noch geschlossen, Alle streamen, aber wir spielen live! Bei Euch im Wohnzimmer, wenn Ihr wollt. Das Programm heißt „Büro für akustische Innenraumpflege – Home Office“ und wird gefördert vom Musikfonds/Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Die Pilot-Reihe startet mit sieben Solo-Auftritten von Umland-MusikerInnen. Ihr habt ein Wohnzimmer und vermisst Live-Musik? Dann könnten wir schon bald zu Euch nach Hause kommen!
Aktuell arbeiten wir noch einen kleinen Fragebogen aus, formlos und unverbindlich bewerben könnt Ihr Euch aber ab sofort per Mail an florianwalter@umlandrecords.de – wir freuen uns auf Eure Anfragen!
(Das Angebot ist kostenlos und zunächst auf NRW beschränkt, das Kontingent ist begrenzt.)